Urlaubswelt » Reiseberichte/-blog » Thalasso Zentrum - Djerba - Tunesien

  Reisebericht als PDF herunterladen

Thalasso Zentrum - Djerba - Tunesien



Wellness und Entspannung pur

Hammam, Sauna und Massagen gehören in vielen tunesischen Hotels schon lange zum Standard. Gleichzeitig entwickelte sich Tunesien aber auch binnen weniger Jahre zum zweitgrößten Thalasso-Anbieter weltweit. Anspruchsvolle Gäste finden in über einem Dutzend moderner großer und kleiner Thalasso-Zentren Entspannung für Körper und Seele. Exklusive Wellness-Hotels und Erlebniswelten locken gerade im Winter über 100.000 Urlauber an, die hier dem kalten europäischen Alltag entfliehen.
Um der wachsenden Nachfrage und den zunehmenden Anforderungen zu entsprechen, befinden sich bereits acht neue Zentren in Planung; bis zum Jahr 2020 sollen sogar zusätzliche 30 Wellness-Oasen entstehen.
Touristen können in Tunesien zusätzlich die Vorzüge klassischer Thermalbäder nutzen, sei es zur Behandlung von Rheumaleiden (in Zaghoun), Kuren gegen Gelenkentzündungen (in Korbous) oder im hochgelegenen Thermalzentrum Hammam-Bourguiba in der Nähe von Tabarka bei Erkrankung der Atemwege.

Die Wüste lebt

"Ab in die Wüste" heißt es hingegen für alle diejenigen, die Sand, Action und jede Menge Spaß suchen. Sandboarding garantiert hier das ultimative Vergnügen. Neben diesem sandigen Zeitvertreib lassen sich in den Wüstenoasen aber auch beschauliche Stunden bei faszinierenden Sonnenuntergängen erleben. Bei funkelnder Milchstraße und einzigartiger Stille erwachen vielfach magische Erinnerungen an den englischen Patienten und seine unglückliche Geliebte. Weniger romantisch, doch genauso sehenswert präsentiert sich der bizarre Wüsten-Drehort der "Krieg der Sterne"-Saga.
Abenteuerlich lässt sich die Sahara auch mit Geländewagen oder Mountain-Bikes hautnah erleben. Die Höhlendörfer Matmata oder Tataouine sowie die Oasen Tozeur, Nefta und Douz sind dabei einladende Zwischenstationen.
Nostalgiefans sei indessen die Fahrt mit dem "Lézard Rouge" empfohlen: Der "Orientexpress" Nordafrikas durchquert zwischen Redeyf und Métlaoui die Schlucht von Selja. Engstehende Felswände, unbeleuchtete Tunnel und palmenbewachsene Talerweiterungen geben Einblicke in die beeindruckende landschaftliche Vielfalt Tunesiens.
Der Süden Tunesiens wird in der letzten Zeit bevorzugt für Veranstaltungen und Incentive-Reisen genutzt. Zu Recht: Kaum eine andere Destination bietet eine solche Vielfalt an Betätigungsmöglichkeiten gepaart mit traumhafter Ruhe.



Zurück nach oben