Vietnam & Kambodscha individuell entdecken


Kategorie:

Reiseveranstalter:
Rundreise Vietnam & Kambodscha
lade Daten
Beschreibung
pfeil nach unten

Rundreise Vietnam & Kambodscha individuell entdecken

Auf dieser Reise für Junge und Junggebliebene lernen Sie die landschaftlichen Schönheiten und Kulturhighlights von Vietnam und Kambodscha kennen. Ein interessanter Reiseverlauf und viel Zeit für eigene Unternehmungen ermöglichen es Ihnen, diese beiden Länder intensiv zu erleben.

Reiseverlauf:

1. Tag (Mittwoch): Hanoi:

Individuelle Anreise nach Hanoi. Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel. Willkommen in Vietnam! Nutzen Sie den Rest des Tages, um einen ersten Erkundungsspaziergang auf eigene Faust zu machen. 2 Übernachtungen im Hong Ngoc 3 (3 Sterne).

2. Tag (Donnerstag): Hanoi:

Dieser Tag gehört komplett Ihnen. Lassen Sie sich durch die Straßen und Alleen treiben, die mit französischen Villen gesäumt sind und einen bezaubernden und unberührten Charme versprühen. Ebenfalls empfehlenswert ist eine Besichtigung des Literaturtempels. Vorbild für den Bau war der Konfuziustempel im chinesischen Qufu, dem Geburtsort von Konfuzius. Der Gebäudekomplex wird als erste Universität Vietnams bezeichnet und wartet mit zahlreichen Toren, Höfen und Hallen auf Ihre Erkundung. (Frühstück)

3. Tag (Freitag): Hanoi – Halong Bucht:

Freuen Sie sich auf den heutigen Tag. Per privatem Bus fahren Sie in die Halong Bucht. Hier wartet bereits Ihr Boot. Beziehen Sie Ihre Kabinen und machen Sie es sich an Bord bequem. Genießen Sie die Fahrt durch die einmalige Wasserwelt. Zurecht wurde dieser Landstrich von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Springen Sie in das kristallklare Wasser und erkunden Sie Höhlen mit unzähligen Stalaktiten und Stalagmiten.Vor allem am Abend und in den Morgenstunden strahlt die Halong Bucht eine besonders schöne Atmosphäre aus. 170 km/Ca. 3 Std. (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

4. Tag (Samstag): Halong Bucht – Hanoi – Hue:

Genießen Sie den Morgen noch einmal in dieser einmaligen Landschaft. Ihr Boot steuert wieder das Land an und es erfolgt die Rückfahrt nach Hanoi. Der Nachmittag steht Ihnen noch einmal zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter hat Ihnen sicherlich schon Empfehlungen ausgesprochen, was Sie alles noch gesehen haben sollten. Streifen Sie durch die Altstadt, sie gilt als eines der beeindruckendsten, in sich geschlossenen Stadtensembles Asiens. Außerdem empfiehlt es sich, die Einsäulenpagode zu besichtigen. Am Abend besteigen Sie den Zug, der Sie über Nacht in ca. 13 Std. nach Hue bringt. 170 km/Ca. 3 Std. (Frühstück)

5. Tag (Sonntag): Hue:

Am Morgen Ankunft in der ehemaligen Kaiserstadt Hue und Fahrt zum Hotel. Nutzen Sie den Tag, um die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden. Zweifelsfrei wird Ihr Weg Sie  auch zur Zitadelle mit der darin eingeschlossenen Kaiserstadt und der Verbotenen Stadt führen. Unübersehrbares Wahrzeichen ist der 37 Meter hohe Flaggenturm. Dem Dong Ba Markt sollten Sie auf jeden Fall ebenfalls einen Besuch abstatten – lassen Sie sich von asiatischem Marktgetümmel par excellence treiben. Bei Ihrem Reiseleiter können Sie am Nachmittag auch vor Ort einen Bootsausflug auf dem Parfümfluss buchen. Erkunden Sie so die kaiserlichen Gräber und Pagoden außerhalb der Stadt. 1 Übernachtung im Duy Tan 1 Hotel (2,5 Sterne).

6. Tag (Montag): Hue – Hoi An:

Heute geht es mit dem privaten Bus nach Hoi An, vorbei an kleinen Ortschaften und unzähligen Reisfeldern. Die abwechslungsreiche Strecke führt über den Wolkenpass durch das Hai Van Gebirge. Da bekanntlich „der Weg das Ziel ist”, machen Sie unterwegs einige interessante Stopps. So haben Sie die Gelegenheit, die berühmten Marmorberge, den China Beach und das Cham-Museum in Danang zu besuchen. Nach Ihrer Ankunft in Hoi An bleibt sicherlich noch Zeit, einen ersten Erkundungsspaziergang zu machen. Die Altstadt ist von der UNESCO geschützt und wartet mit einigen sehenswerten chinesischen Häusern auf. 3 Übernachtungen im Bach Dang Hotel (2,5 Sterne). 135 km (Frühstück)

7.-8. Tag (Dienstag-Mittwoch): Hoi An:

Ganz nach „Shoestring”-Manier sind Sie an diesen beiden Tagen wieder Ihr eigener Herr. Folgen Sie den Empfehlungen des Reiseleiters oder leben Sie einfach nur in den Tag hinein und streifen durch die Gassen der Altstadt und über den malerischen Markt mit Körben voller buntem Obst, Gemüse, Fisch und Garnelen. Zu den meistbesuchten Bauwerken der Stadt zählt die Japanische Brücke, welche Sie ebenfalls besichtigen sollten. Eine Überlegung wert ist es auch, vor Ort einen Ausflug nach My Son zu buchen. In der alten Tempelstadt aus dem 7. Jahrhundert können Sie die Tempelruinen erkunden. (Frühstück)

9. Tag (Donnerstag): Hoi An – Ho Chi Minh Stadt:

Heute geht es zunächst von Hoi An nach Danang (ca. 45 min). Hier besteigen Sie heute Abend den Nachtzug, der Sie über Nacht nach Ho Chi Minh Stadt bringen wird (ca. 16 Std.). (Frühstück)

10. Tag (Freitag): Ho Chi Minh Stadt:

Ankunft in Ho Chi Minh Stadt. Mit zahlreichen Insider-Tipps von Ihrem Reiseleiter versehen, strotzen Sie wahrscheinlich vor Tatendrang und können es kaum erwarten, die Stadt zu erkunden. Nur keine Eile – Sie haben genügend Zeit, die Stadt intensiv zu erleben. 3 Übernachtungen im Hoang Phu Gia Hotel (3 Sterne).

11-12. Tag (Samstag-Sonntag): Ho Chi Minh Stadt:

Sie können an diesen beiden Tagen zahlreiche Tempel erkunden, die Notre Dame-Kathedrale und den Wiedervereinigungspalast besichtigen und das Kriegsmuseum besuchen. Streifen Sie durch den geschäftigen chinesischen Stadtteil Cholon und probieren Sie hier eine Reihe verschiedener Gerichte zu niedrigen Preisen und testen Sie Ihr Verhandlungsgeschick in der Markthalle Cho Binh Tay. Wenn Sie dem Großstadttrubel einmal entfliehen wollen, so buchen Sie doch einfach vor Ort einen Ausflug ins Mekong Delta: per Boot schippern Sie durch die zahlreichen Kanäle und besuchen einen schwimmenden Markt. (Frühstück)

13. Tag (Montag): Ho Chi Minh Stadt – Phnom Penh:

Mit einem öffentlichen Bus fahren Sie nach Phnom Penh. Freuen Sie sich auf die nächsten Tage in Kambodscha. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht haben Sie Lust, dem Zentralmarkt Psar Thmay im Art-Decó-Stil einen Besuch abzustatten. Bestaunen Sie hier vor allem auch die Kuppel, sie ist eine der größten der Welt und zurecht Wahrzeichen der Stadt. Am Abend sollten Sie entlang des Boulevards am Tonle Sap bummeln. 2 Übernachtungen im Mittapheap Hotel (3 Sterne). 250 km/Ca. 6-7 Std. (Frühstück)

14. Tag (Dienstag): Phnom Penh:

Sie haben den ganzen Tag Freizeit. Besichtigen Sie z.B. den Königspalast und erkunden Sie dort die Pavillons und die Silber-Pagode. Außerdem können Sie alte Khmer-Tempel besuchen oder durch die Straßen der Altstadt bummeln. Sie wollen sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht in Eigenregie erschließen? Kein Problem! Vor Ort können Sie bei Ihrem Reiseleiter Ausflüge buchen – von der klassischen Stadtbesichtigung bis hin zu einem Ausflug zu den „Killing Fields von Choeng Ek” und zum berüchtigten Toul Sleng Gefängnis. (Frühstück)

15. Tag (Mittwoch): Phnom Penh – Udong – Battambang:

Per privatem Bus geht es nach Battambang. Unterwegs machen Sie einen Stopp in Udong. In dieser alten Hauptstadt des Khmer-Reiches können Sie auf einem Hügel zahlreiche Tempel, Pagoden und Monumente besichtigen. Anschließend Weiterfahrt nach Battambang. Die sehenswerte Stadt besticht durch französischen Charme, Kolonialarchitektur und nette Menschen. Trotz kolonialer Anmut und vieler Pagoden ist die Stadt kein Ziel für viele Touristen, daher können Sie hier das authentische Kambodscha genießen. 1 Übernachtung im Stung Sangke Hotel (3 Sterne). 175 km/ 3 Std. (Frühstück)

16. Tag (Donnerstag): Battambang – Siem Reap:

Im privatem Bus Fahrt nach Siem Reap, dem Tor zur berühmten, heiligen Khmer-Stätte von Angkor. Nach der Ankunft haben Sie Freizeit. Vielleicht möchten Sie Ihre müden Glieder durch eine Massage entspannen oder Sie besuchen die charmante Markthalle. 3 Übernachtungen im Angkor Hotel (3,5 Sterne). 320 km/6-7 Std. (Frühstück)

17.-18. Tag (Freitag-Samstag): Siem Reap:

Verbringen Sie nicht allzu viel Zeit in Ihrem Hotel sondern kaufen Sie sich gleich einen 2-Tages-Pass und stürzen Sie sich in die Erkundung der beeindruckenden Hinterlassenschaften des Khmer-Reiches. Selbstverständlich sollte bei Ihren individuellen Erkundungen ein Besuch von Angkor Wat nicht fehlen. Aber auch die anderen Tempelanlagen stehen diesem in Einzigartigkeit und Schönheit in nichts nach. Es gibt gut erhaltene Tempel und von Bäumen überwucherte Ruinen, die ebenfalls perfekt dazu da sind, von Ihnen erschlossen zu werden. Auf Ihrer Agenda sollte ebenfalls der Bayon Tempel mit seinen meterhohen, aus Stein gemeißelten Gesichtern stehen. Sie haben wieder die Möglichkeit, vor Ort interessante Ausflüge zu buchen, z.B. eine Besichtigung von einigen Angkor-Stätten per Fahrrad oder eine Exkursion zum Tonle Sap See. (Frühstück)

19. Tag (Sonntag): Siem Reap:

Check-out spätestens 12 Uhr. Transfer zum Flughafen je nach Ihrem separat gebuchten Rückflug. Ende der Reise. (Frühstück)

Informationen im Überblick
pfeil nach unten
HAN70501 C46472
HAN70501 C47380
HAN70501 C48076
HAN70501 C50388
HAN70501 kC00586
Leistungen
pfeil nach unten

Eingeschlossene Leistungen

  • Ankunfts- und Abreisetransfer
  • Gruppenreise lt. Reiseverlauf im klimatisierten Minibus/öffentlichen Bus/Zug/Boot
  • 18 Nächte in Hotels, im Zug 4-Bett-Abteil Softliege, auf dem Schiff in einer zweckmäßig eingerichteten Kabine
  • Verpflegung gemäß Programm:  Frühstück (16x), Mittagessen (1x), Abendessen (1x)
  • durchgehende, englischsprechende Reiseleitung
  • hochwertige Reiseführer, Informationsmaterial
Termin & Preise

kalender

kalender

reisende

reisenden
FILTERN
lade Daten


Anfrage


jetzt anfragen
Zurück nach oben