Reisebericht als PDF herunterladen

Malediven Nautilus Two November 2011



Wie immer steht der Transferwagen vom Salzburger Mietwagen Service überpünktlich vor meiner Tür. Das heißt: die Koffer schnell raus, ins Auto rein und los geht’s in Richtung Wien. Gebucht habe ich mit Emirates via Dubai – der Flug ist super, der Flughafen in Dubai wieder einmal ein Erlebnis! Und die Christbäume stehen auch schon :)

In Male komme ich dann am Nachmittag an. Es ist schön warm beim Aussteigen. Die Einreisekarte habe ich schon ausgefüllt. Nur mehr das Anstehen bei der Passkontrolle trennt mich von meinem Gepäck.

Da das Schiff im Ari Atoll unterwegs ist, muss ich dahin nachkommen. Mein Kollege im Büro in Male hat den letzten Platz in einem Wasserflugzeug für mich ergattert und wir werden gleich rüber gebracht zum Abflugbereich. Mit den Tauchsachen habe ich natürlich zuviel Gepäck, was extra Kosten verursacht, da nur 20 kg regulär befördert werden. Egal – ich krabble in die Maschine und es geht gleich los – raus aus der geschützten Bucht. Ein großer Flieger setzt noch auf der Landebahn auf, dann gehen wir schon in die Luft in Richtung Ari Atoll. Die Inselwelt von oben ist einfach herrlich anzusehen. Diese türkisen Lagunen, kleinen Flecken Insel, Riffe zeichnen sich schön unter der Wasseroberfläche ab – mir gehen die Augen über! Bei der Landung fliegen wir direkt über das Deck der Nautilus Two – ich kann schon alle darauf erkennen!

Kapitän Mohamed und meine Kollegin Karin holen mich auf Conrad Maldives ab und wir fahren gemeinsam mit dem Dhingi zur Nautilus Two. Die erste Nacht ist sehr stürmisch, der erste Tauchgang am nächsten Morgen dafür voll toll! Ich hab gleich alle meine „Lieblingsfischis“.

Die nächsten Tage vergehen mit essen, schlafen und tauchen. Und schlafen, tauchen und essen…. Die Gruppe ist klein und alle verstehen sich gut. Die Stimmung ist super! Am Mittwoch gehen eine Mitreisende und ich auf eine kleine Sandbank und genießen eine Stunde mit Muscheln-bewundern, Füße ins Wasser halten und nach Delphinen Ausschau halten. Die hatten unser Boot – in sicherer Entfernung – fast täglich begleitet. Oft konnten wir sie auch ganz nah prusten und plantschen hören, vor allem abends.

Eine bewohnte Insel haben wir auch zum shoppen besucht. Ein paar Chillis und T-Shirts muss ich schon mit nach Hause nehmen :) In jener Bucht konnten wir am nächsten Morgen die Mantas beim „baden“ beobachten. Sie schwammen an der Oberfläche, platschten mit den „Flügeln“ ins Wasser und hatten sichtlich Vergnügen im seichten Wasser.

Alle Tauchgänge waren super. Mit Schildkröten, Weißspitzenriffhai, Adlerrochen etc. Danke für die Unterwasserfotos an dieser Stelle meinem Mitreisenden Russel – er hat ein gutes Auge, eine ruhige Hand und eine tolle Kamera!

Leider waren die acht Tage schnell vorbei und es ging wieder Richtung Heimat. Nochmal die schönen Christbäume am Flughafen in Dubai, etwas bummeln und dann weiter nach Wien und mit dem Flughafentransferservice nach Hause.

Mit im Gepäck habe ich viele schöne Erinnerungen und Fotos.

Johanna Klee im Dezember 2011

Weitere Urlaubswelt-Angebote:

Verfasser

140BunteUrlaubswelt16 KarinLohbergerPhotography10

Johanna Klee
+43 (0)7662/2345 - 13



Zurück nach oben