Reisebericht als PDF herunterladen

Tauchsafari Malediven Nautilus TWO



Reisebericht Tauchsafari Malediven - Nautilus Two

Ich bin Mitte Oktober vom Tauchurlaub auf den Malediven zurückgekehrt und noch überwältigt von den einzigartigen Erlebnissen. Die Tauchsafari dauerte von 3. – 14.10.2011 - insgesamt 12 Tage. Das Schiff „Nautilus Two“ ist sehr schön und geräumig. Ich hatte eine große Kabine, in der ich nur in der ersten Nacht schlief. Die übrigen Nächte verbrachten mein Buddy und ich schlafend am Sonnendeck unter dem Sternenhimmel. Übereinstimmend war die Tauchbesatzung der Meinung, dass dieses Schiff unvergleichlich schön ist. Auch die Crew war bemerkenswert freundlich und hilfsbereit. Ich machte alle Tauchgänge mit. Wir betauchten die Nord- und Südari-Atolle, sowie das Felidhe-Atoll und waren begeistert. Wir sahen nicht nur die ganze Pracht der verschiedensten Korallen und ihre bunten Bewohner wie „Nemo“ der Clownfish, sondern alle großen Fische: Weißspitzhaie, Riffhaie, Mantas, Adlerrochen, Stachelrochen, Moränen, Delfine, Schildkröten, Thunfische, Napoleonfische und nicht zuletzt auch einen Walhai (Waleshark). Es ist das Ziel eines Tauchers, im Leben einmal einen Walhai zu begegnen. Diese Begegnung habe ich unerwartet erreicht und war sehr glücklich. Unser buntes und sehr erfahrenes Taucherteam (Russen, Amis, Schweizer, Deutsche und Österreicher) war übereinstimmend der Meinung, dass diese Taucherlebnisse nicht zu toppen sind. Manchmal sahen wir 20 bis 30 Haie bei einem Tauchgang – unglaublich! Meist in Bereichen, wo das Atoll zum mehrere hundert Meter tiefen Meer offen ist und starke Strömung herrscht. Nicht selten mussten wir uns in 30 m Tiefe an den Korallen festhalten und sogar der Regler im Mund schwappte hin und her (nichts für Tauchern mit dritten Zähnen).

Resümierend halte ich fest, dass es für mich als Singleperson teilnehmender Taucher (war nicht der einzige) ein super tolles Erlebnis war. Wir waren ein Team, das sehr gut miteinander konnte (niemand wurde ausgeschlossen). Die Crew ist wirklich super, ganz besonders wenn man bedenkt, dass es sich vorwiegend um Muslime handelt, die aus religiösen Gründen emotional zurückhaltender als etwa die Karibianer/innen sind. Marco Steiner hat sich als Guide, Dolmetscher für die nicht englisch sprachigen Taucher/innen, und als Organisator auf der Nautilus 2 unentbehrlich gemacht. Und mit seiner ruhigen und eher zurückhaltenden Art war er ein ruhender Pol und kompetenter Ansprechpartner gleichermaßen. Er und Isey (?) bilden ein kongeniales Führungsteam. Mit 1,5 kg Schokolade für die Crew bin ich gut angekommen (Danke für den Hinweis Johanna). An den 3 kg Speck und 3 kg Brotlaib haben sie sich als Muslime nicht so delektiert, dafür umso mehr die Taucher/innen als Frühstücksergänzung.

Die Organisation rund um diese Tauchsafari war nicht nur sehr professionell, sondern auch bemerkenswert persönlich und entgegenkommend. Dafür danke ich Dir, liebe Johanna, von ganzem Herzen. Die teilnehmenden Taucher/innen stehen nach wie vor in Kommunikationskontakt und sind sehr gewillt, die Nautilus-Tauchreisen weiter zu empfehlen und die Nautilus erneut in Anspruch zu nehmen.

Mit lieben Grüßen

Euer
Leo Aichhorn

Lust auf eine Malediven-Tauchsafari bekommen?
Urlaubswelt-Angebot für die Tauchschiffe Nautilus One & Two finden Sie HIER.

Verfasser

Leo Aichhorn



Zurück nach oben