Isländische Naturelemente und Lichtspiele


Kategorie:

Reiseveranstalter:
Rundreise Island
lade Daten
Beschreibung
pfeil nach unten

Isländische Naturelemente und Lichtspiele

Islands einmalige Naturschauspiele und Sehenswürdigkeiten erwarten Sie. Mit passend gelegenen Unterkünften und abgestimmten Tagesetappen eine Reise für Naturliebhaber. Schwerpunkte sind die geologischen und historischen Hintergründe Islands. Mit etwas Glück Ihr Begleiter: die mystischen Polarlichter!

Reiseverlauf:

1. Tag: Keflavik - Reykjavik

(Sonntag) Individuelle Anreise nach Reykjavik. Transfer zum Hotel in Reykjavik und eine Nacht im Fosshotel Baron in der Stadt. Ca. 50 km/ca. 45 Min.

2. Tag: Reykjavik - Kirkjubæjarklaustur

(Montag) Es geht durch Südisland, vorbei an donnernden Wasserfällen, mächtigen Vulkanen und grandiosen Gletschern. Stopp an den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogafoss, wo Sie das Heimatmuseum besuchen. Dieses wurde 1949 gegründet und zeigt in mehreren Ausstellungen interessante Artefakte u. a. zu den Themen Landwirtschaft, Fischerei, Verkehr und Kunst. Danach besuchen Sie den schwarzen Strand von Vik mit seinen imposanten Felsklippen. Weiterfahrt durch eine schier endlose Steinwüste, bis Sie nach Kirkjubæjarklaustur gelangen. Bei einem gemütlichen Abendspaziergang können Sie mit etwas Glück Nordlichter sehen. 2 Nächte im Fosshotel Nupar (Mittelklasse) im Raum Klaustur. Ca. 250 km/ca. 4 Std. (Frühstück, Abendessen)

3. Tag: Nationalpark Skaftafell und Gletscherlagune Jökulsarlon

(Dienstag)Durch die Wüste Skeidararsandur und das riesige Lavafeld Eldhraun erreichen Sie den vielfältigen Nationalpark Skaftafell. Er gehört seit dem Jahr 2008 zum Vatnajökull-Nationalpark und ist mit einer Fläche von über 14.000 km2 einer der größten Nationalparks in Europa. Am Fuße der größten Eisfläche Europas, dem Vatnajökull und Islands höchstem Berg bestaunen Sie die gewaltigen Gletscher. Ein absolutes Highlight ist die Gletscherlagune Jökulsarlon zwischen Berg und Vulkanstrand, in die der Vatnajökull „kalbt“ und im winterlichen Licht fantastische Fotomotive bietet. Mit etwas Glück entdecken Sie ein paar neugierige Robben. Ca. 250 km/ca. 4 Std. (Frühstück)

4. Tag: Kirkjubæjarklaustur - Selfoss

(Mittwoch)Erster Stopp des Tages ist das 2017 eröffnete, moderne Lava Centre mit interaktiven Ausstellungsstücken und beeindruckenden 3D Modellen zum Vulkanismus in Island. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Fridheimar, wo Sie ein Gewächshaus besuchen und mehr über die ungewöhnlichen Bedingungen des Gemüseanbaus in Island erfahren. Danach geht es zum Geysir Strokkur und dem Wasserfall Gullfoss, dem „Goldenen Wasserfall”. Eine Nacht im Hotel Selfoss (Mittelklasse) in der Umgebung von Selfoss. Ca. 320 km/ca. 5 Std. (Frühstück)

5. Tag:Selfoss - Borgarnes

(Donnerstag) Heute geht es in den historisch und geologisch interessanten Nationalpark Thingvellir. Hier befindet sich die Grenze der eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatte, was an beeindruckenden Verwerfungen zu sehen ist. Anschließend fahren Sie zu den Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss. Darüber hinaus halten Sie in Reykholt, der Heimat des isländischen Dichters Snorri Sturluson, bevor Sie Borgarnes erreichen. Eine Nacht im Fosshotel Reykholt (Mittelklasse) in der Umgebung von Borgarfjördur. Ca. 250 km/ca. 4 Std. (Frühstück)

6. Tag: Borgarnes - Reykjavik

(Freitag) Es erwartet Sie Island im Kleinformat – durch die abwechslungsreiche Landschaft der Halbinsel Snæfellsnes. Die Region vereint viele Landschaftsformen, die in Island zu finden sind: schroffe Fjorde, hohe Klippen, Gletscher, Krater und ausgedehnte Lavafelder. Sie besuchen Budir mit seinem Sandstrand aus Muschelschalen sowie Arnastapi mit den Formationen aus Basaltsäulen, die ständig vom tosenden Meer umspült und neu geformt werden. Rückfahrt nach Reykjavik. 2 Nächte im Fosshotel Baron (Mittelklasse) in Reykjavik. Ca. 400 km/ca. 6 Std. (Frühstück)

7. Tag: Reykjavik

(Samstag) Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust oder buchen Sie vorab einen der zahlreichen Ausflüge in Reykjavik (fakultativ). Wie wäre es zum Beispiel mit einer Stadtrundfahrt im Hop On-Hop Off Bus? Startpunkt ist die Harpa Konzerthalle. Von dort aus werden sämtliche Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Hauptstadt angefahren, darunter der Wasserspeicher Perlan, die Hallgrimskirche, die berühmte Skulptur „Sólfar” (= Sonnenfahrt) u. v. m.

Erkunden Sie Reykjavik in Ihrem eigenen Tempo. Auch der Besuch eines der Museen, wie z. B. des Nationalmuseums, des Seefahrtsmuseums Víkin oder  des Walmuseums ist interessant (jeweils fakultativ). Alternativ können Sie auch einen Ausflug zur Blauen Lagune planen, dem wohl bekanntesten Thermalbad Islands. Während draußen eisige Temperaturen herrschen, tauchen Besucher in die ca. 37 bis 42°C heiße Thermalquelle ab (fakultativ, Eintritt ab ca. EUR 49 pro Person, je nach gebuchtem Paket. Unbedingt rechtzeitig vorab reservieren!). Sollten Sie sich nochmal auf die Suche nach den Polarlichtern begeben wollen, wäre auch das eine Option, den freien Tag zu verplanen.

8. Tag: Reykjavik - Keflavik

(Sonntag) Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen. Individuelle Abreise bzw. Verlängerungsaufenthalt.

Informationen im Überblick
pfeil nach unten
KEF10888 DER1247216 jpg web
KEF10888 DER1261671 jpg web
KEF10888 DER1263196 jpg web
KEF10888 DER1269745 jpg web
KEF10888 DER1271990 jpg web
KEF10888 DER1271991 jpg web
KEF10888 DER1309045 jpg web
KEF10888 DER1309261 jpg web
KEF10888 DER1309262 jpg web
KEF10888 DER1309264 jpg web
KEF10888 DER1309265 jpg web
KEF10888 DER1309268 jpg web
Leistungen
pfeil nach unten

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers ab/bis Flughafen Keflavik
  • Busreise ab/bis Reykjavik vom 2. bis 6. Tag
  • 7 Nächte in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC (DI7/EI7)
  • 7x Frühstück, 1x Abendessen
  • Ausflüge und Eintritte: Museum Skogar, Eintritt Lava Center, Besuch eines Gewächshauses
  • deutschsprechende Reiseleitung vom 2. bis 6.Tag
  • Reiseführer
Termin & Preise

kalender

kalender

reisende

reisenden
PREISE & VERFÜGBARKEIT
lade Daten


Anfrage


jetzt anfragen
Zurück nach oben