Höhepunkte Costa Ricas


Kategorie:

Reiseveranstalter:
Rundreise Costa Rica
lade Daten
Beschreibung
pfeil nach unten

Höhepunkte Costa Ricas

Im tropischen Regenwald sowie in den vielen Nationalparks des Landes - überall wird Ihnen die Vielfalt und Schönheit der Natur Costa Ricas begegnen. Ob seltene Tiere, heiße Thermalquellen oder die wunderschöne Pflanzenwelt - Costa Rica lässt keine Wünsche offen!

Reiseverlauf:

1. Tag: San José

(Do)Individuelle Ankunft am Flughafen in San José, Empfang durch Ihre örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel Autentico (Mittelklasse), 1 Nacht. Für Sie steht ein Tageszimmer zur Verfügung (im Reisepreis inklusive).

2. Tag: San José - Monteverde

(Fr) Fahrt zum Vulkan Poás, dem zweitgrößten Krater der Welt auf 2.574 m Höhe. Von der Aussichtsplattform am Kraterrand auf 2.574 m Höhe haben Sie einen überwältigenden Blick in den Hauptkrater, auf dessen Boden sich ein grünlich-türkiser Kratersee befindet. Über die berühmte „Panamericana“ und die Handwerkerstadt Sarchi gelangen Sie zum Nebelwald von Santa Elena und Monteverde. 2 Nächte im El Establo (Mittelklasse). Frühstück

3. Tag: Monteverde (Santa Elena)

(Sa) Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug in die Dschungelwelt von Santa Elena. Das Reservat liegt genau auf der kontinentalen Wasserscheide und wird daher sowohl von der atlantischen als auch von der pazifischen Seite beeinflusst. 400 Vogelarten, 450 Schmetterlingsarten und mehr als 2500 verschiedene Pflanzen werden Sie begeistern. Tauchen Sie ein in eine unvergleichliche Naturwelt! Mit etwas Glück sehen Sie auch den berühmten Paradiesvogel Quetzal, der schon bei den Mayas und Azteken als Göttervogel verehrt wurde. Anschließend besichtigen Sie die Schlangen- und Reptilien-Ausstellung. Am späten Nachmittag haben Sie die Möglichkeit auf eigene Faust das zur Lodge gehörenden Nebelwaldreservat zu besuchen. Frühstück

4. Tag: Monteverde (Santa Elena)- Rincón de la Vieja

(So) Morgens Fahrt in die bezaubernde Region Rincón de la Vieja mit seinem gleichnamigen Vulkan. Zahlreiche Flüsse, die in Wasserfällen münden, sowie eine Vielzahl von Thermalquellen machen Ihre Erkundungstour durch dieses Gebiet zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie fahren entlang der berühmten „Panamericana“ und vorbei an abwechslungsreichen Landschaften bis zur rustikalen Lodge in Rincón de la Vieja. Den Tag können Sie entspannt in der Bar der Lodge ausklingen lassen. 2 Nächte in der Buena Vista Lodge (Mittelklasse). Frühstück

5. Tag: Rincón de la Vieja

(Mo) Heute haben Sie die Möglichkeit, die Umgebung entweder per Pferd oder während einer Wanderung zu erkunden. Der von örtlichen Führern begleitete Ausritt (ca. zwei Stunden, auf eigene Gefahr, gute körperliche Kondition erforderlich!) führt Sie durch den Dschungel und an zum Teil steilen Hängen am Fuße des Vulkans entlang. Die andere Möglichkeit ist, zu Fuß die umliegende Flora und Fauna zu erkunden. Am Nachmittag relaxen Sie in den Thermalquellen inmitten tropischer Vegetation, Erkunden Sie die Umgebung während einer geführten Wanderung oder erleben Sie die Landschaft bei einer Canopy-Tour hoch über den Baumwipfeln (Ausflüge jeweils gegen Gebühr). Zurück im Hotel, lassen Sie den Tag, nach einer kleinen Wanderung durch den tropischen Trockenwald, an der Bar des Hotels bei einem Getränk, ausklingen. Frühstück

6. Tag: Rincón de la Vieja - La Fortuna/Vulkan Arenal

(Di) Die heutige Reiseroute führt entlang des Stausees Arenal bis zum majestätischen und eindrucksvollen Vulkan Arenal. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit ein entspannendes Bad in in den verschiedenen Thermalbecken zu nehmen. 2 Nächte im Hotel Tilajari (Mittelklasse). Frühstück

7. Tag: La Fortuna/Vulkan Arenal

(Mi)Heute besuchen Sie den Wasserfall von La Fortuna und die Ebene von San Carlos mit ihren tropischen Plantagen und Obstkulturen. Am Fuße des aktiven Vulkans betreten Sie die Lavafelder des Nationalparks Arenal und erleben aus nächster Nähe die volle Größe dieses einzigartigen Vulkans. Frühstück

8. Tag: La Fortuna/Vulkan Arenal - Tortuguero

(Do) Heute durchfahren Sie die fruchtbarste Region des Landes mit ihren vielen Zitrus- und Ananas-Plantagen bis hin zur Karibikseite des Landes. Hier besuchen Sie den berühmten Nationalpark Tortuguero, „dem kleinen Amazonasgebiet“ mit zahlreichen Kanälen und vielfältiger Tierwelt. Der Name des Nationalparks leitet sich von „Tortuga“= Schildkröte ab, da hier von Juli bis Oktober die Eiablage der Meeresschildkröten stattfindet und dieser Küstenabschnitt als wichtigste Brutstelle der grünen Meerwasserschildkröte in der ganzen Karibik gilt! Frühstück unterwegs auf der Fahrt zur Bootsanlegestelle. Per Boot geht es dann insgesamt ca. 40 km durch Flusskanäle zu Ihrer Lodge nahe des Eingangs zum Tortuguero-Nationalpark. Genießen Sie die Faszination und die Atmosphäre des Dschungels! Mit etwas Glück können Sie während der Bootsfahrt zahlreiche Vogelarten, Affen, Schildkröten und Kaimane im dichten Grün des Ufers entdecken. Bitte denken Sie an Regen- und Mückenschutz! 2 Nächte in der Pachira Lodge (Mittelklasse). Frühstück, Mittag, Abendessen

9. Tag: Tortuguero

(Fr) Bereits vor dem Frühstück wird eine optionale Bootsfahrt angeboten, um die Tierwelt im Morgengrauen zu beobachten. Nach dem Frühstück erfolgt eine kurze Wanderung durch den Regenwald des Nationalparks, um einen noch besseren Einblick in diese atemberaubende Vielfalt der Natur zu bekommen. Lassen Sie sich von der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks verzaubern. Insgesamt 309 verschiedene Vogelarten wurden bis jetzt hier gesichtet. Zu den außergewöhnlichen Tieren in diesem Gebiet gehören ebenfalls Reptilien, wie Krokodile, Kaimane und Schlangen. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Motive dieser einzigartigen Naturwelt fotografisch festzuhalten.. Nachmittags unternehmen Sie eine idyllische Bootsfahrt durch die faszinierenden Tortuguero-Kanäle. Frühstück, Mittag, Abendessen

10. Tag: Tortuguero - Orosital

(Sa) Genießen Sie ihr Frühstück bevor die Reise weiter in Richtung Süden geht. Sie fahren mit dem Boot durch die Flussläufe und Kanäle des Nationalparks zur Anlegestelle und erleben die faszinierende Natur noch einmal aus nächster Nähe. Weiter geht es mit dem Bus über Guapiles und Turrialba ins üppig grüne und pittoreske Orosital. Der Kaffee aus dieser Region gehört zu den besten Kaffeesorten der Welt! 1 Nacht im Río Perlas (gehobene Mittelklasse). Frühstück, Mittag

11. Tag:Orosital - Dominical

(So)Nach demFrühstück fahren Sie zunächst in die alte Hauptstadt Cartago. Sie gilt als religiöses Zentrum Costa Ricas. Sehenswert ist vor allem die „Basilica de Nuestra Senora de Los Angeles“. Die im Jahre 1926 erbaute Basilika ist die wichtigste Pilgerstätte des Landes. In der Seitenkapelle der Kirche befindet sich die mit einer sehenswerten Sammlung von Bitt- und Dankesgaben versehene schwarze Madonna. Lassen Sie sich von der Atmosphäre dieses sagenumwobenen Ortes verzaubern. Die Fahrt geht nun weiter zum fast 3.500 m hohen Vulkan Irazú, von wo man bei gutem Wetter sowohl den Pazifik als auch den Atlantischen Ozean sehen kann. Von dort führt der Weg über den fast 3.400 m hohen „Cerro de la Muerte“, die höchste Bergstraße Zentralamerikas. Übersetzt heißt „Cerro de la Muerte“ Gipfel des Todes. Dieser Name stammt noch aus der Zeit, als die Menschen den Weg vom Süden ins Hochland mit dem Ochsenkarren zurücklegen mussten. Viele überlebten die Überquerung des Bergpasses damals nicht, da die Nächte hier sehr kalt sind. Weiterfahrt ins Tal von El General und nach Perez Zeledon, von wo aus es dann weiter geht an die Pazifikküste in den Süden des Landes, an die noch fast unberührten Strände von Dominical. 2 Nächte im Villas Río Mar (Mittelklasse). Frühstück

12. Tag: Nationalpark Corcovado

(Mo) Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ganztagesausflug zu den südlichsten Stränden des Landes bis zum berühmten Nationalpark Corcovado. Dieser Nationalpark beherbergt eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten, die zum Teil nur noch hier, auf einer Fläche von ca. 55.000 ha existieren. Der Park ist der zweitgrößte Nationalpark Costa Ricas und ist auf Grund seiner außergewöhnlichen biologischen Vielfalt ein internationales Forschungszentrum, um den tropischen Regenwald zu studieren. Sie fahren ca. 90 Minuten durch Mangrovenwälder und später entlang der Küste bis zur Einfahrt des Nationalparks, wo Sie eine Wanderung durch den Primärwald unternehmen. Nach der Wanderung genießen Sie ein Picknick-Mittagessen. Nachmittags kehren Sie per Boot und Bus nach Dominical zurück. Abhängig von der Jahreszeit können Sie dort unter anderem sogar die Paarung der Wale beobachten. Frühstück, Mittag

13. Tag: Dominical - Quepos/Manuel Antonio

(Di) Heute geht es entlang der neuen Küstenstraße, vorbei an einsamen Stränden, zum Traumstrand und meistbesuchten Nationalpark Manuel Antonio. Bei einem Spaziergang entlang des Strandes im Nationalpark können Sie mit etwas Glück Brüllaffen, Weißkopfäffchen, und verschiedenste Vogelarten beobachten und zugleich ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. 1 Nacht im La Foresta (Mittelklasse). Frühstück

14. Tag: Quepos/Manuel Antonio/Jacó

(Mi) Nach dem Frühstück werden Sie bei Pauschalbuchung direkt zu Ihrem Anschlusshotel in Jacó oder Manuel Antonio gebracht. Bei Bausteinbuchung muss der Transfer zu Ihrem Badehotel separat dazu gebucht werden Frühstück

Informationen im Überblick
pfeil nach unten
SJO40002 DER1003307 jpg web
SJO40002 DER1003364 jpg web
SJO40002 DER1003418 jpg web
SJO40002 DER1003867 jpg web
SJO40002 DER1003875 jpg web
SJO40002 DER1164878 jpg web
SJO40002 DER1164918 jpg web
Leistungen
pfeil nach unten

Eingeschlossene Leistungen:

  • Transfers laut Reiseverlauf
  • Gruppenreise in einem der Gruppengröße entsprechenden Fahrzeug
  • 13 Nächte laut Reiseverlauf in Hotels der Mittelklasse und der gehobenen Mittelklasse (RX, Landeskategorie 3-4 Sterne)
  • 13x Frühstück, 4x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Deutschsprechende Reiseleitung
  • Ausflüge und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Reiseführer
Termin & Preise

kalender

kalender

reisende

reisenden
PREISE & VERFÜGBARKEIT
lade Daten

Lade Daten...

Anfragen


jetzt anfragen
Zurück nach oben