Urlaubswelt » Reiseberichte » Santorin

  Reisebericht als PDF herunterladen

Santorin



Santorin - Reisebericht

Unser Hotel (Antinea Suites & Spa in Kamari) war sehr sauber und gepflegt. Das Personal war überaus freundlich und hilfsbereit. Die Lage des Hotels, direkt an den Felsen geschmiegt mit dem Blick weit über Kamari und aufs Meer ist sensationell. Ein kleiner Wermuthstropfen war aber das Frühstücksbuffet (wir hatten Übernachtung mit Frühstück gebucht), welches ehre eintönig und sehr einfach gehalten war.

Positiv überrascht waren wir, dass zu unserer Reisezeit bereits relativ wenige Touristen auf der Insel waren.

Kamari selbst ist ein sehr netter Ort, mit vielen empfehlenswerten Restaurants und Tavernen, sowie netten Geschäften und Boutiquen. So wie überhaupt die ganze Insel, wirkt auch Kamari sehr gepflegt und aufgeräumt.

Auch der Strand in Kamari ist wunderschön, wenn auch von der Farbe des schwarzen Lavakies eher ungewohnt und hat auch das Meer unsere Erwartungen übertroffen.

Auch die Nähe zum Flughafen bleibt unbemerkt. Es ist aber beeindruckend, die beinahe stündlich ankommenden Flugzeuge bei der Landung im Tiefflug über den Strand zu erleben, wobei diese Flugzeuge nicht stören.

Sehr positiv haben wir festgestellt, dass nicht nur im Hotel, sondern auch sonst die Verständigung auf Englisch (und teilweise sogar Deutsch) völlig unproblematisch möglich war.

Wir haben dann vor Ort eine Bootstour gebucht, mit welcher wir durch die Caldera und zum Vulkan gebracht wurden, sowie weiters dann Thirasia und auch Ia besichtigt haben und hier nach einem spannenden Eselsritt den Sonnenuntergang erleben durften, was natürlich ein unvergessliches Erlebnis für uns war. Der Preis für diese Tour ist als absolut fair zu bezeichnen, wobei diese Bootstour auch insofern empfehlenswert ist, weil die Tour durch eine Reiseführerin begleitet wird, die sowohl Englisch, als auch Italienisch und Deutsch spricht und sehr bemüht war, uns die vielen interessanten Details zu Geschichte und Geologie, die man sonst auch in keinem Reiseführer nachlesen kann, näher zu bringen.

Besonders wohl gefühlt haben wir uns auch in einem kleinen Hotel, direkt in Kamari (Akis-Hotel), wo wir beinahe jeden Abend unseres Urlaubes bei leckeren (und auch sehr kostengünstigen) Cocktails ausklingen ließen. Die beiden gleich gegenüberliegenden Tavernen Amaltea und Andreas sind ebenfalls sehr empfehlenswert.

Bei einem Bummel über die lange Strandpromenade findet man weitere unzählige Tavernen und Restaurants, welche zum Verweilen und Genießen einladen und einem die Entscheidung schwer machen, wo zu Abend gegessen werden soll.

Lediglich die Flugzeiten (An- und Abreise jeweils montags) waren ein kleines Minus, da die Ankunft während der Nacht und die Abreise bereits in den frühen Morgenstunden erfolgt und dadurch jeweils ein gesamter Urlaubstag verloren ging.

Im Übrigen haben wir unseren Urlaub aber sehr genossen, wie man auch aus den anliegenden Fotos ersieht.

Gerne stehen wir für weitere Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung, möchten uns beim gesamten Team für die hervorragende sowie kompetente Beratung und zuvorkommende Betreuung bedanken, freuen uns schon auf den nächsten Urlaub und verbleiben

mit herzlichen Grüßen

Marika Hammertinger & Stephan Binder


Auch sehr interessant...


Verfasser

Marika Hammertinger & Stephan Binder



Angebote
lade Daten

Lade Daten...
Zurück nach oben