Salonzug Alpe Adria


Kategorie:

Reiseveranstalter:
Jesenice - Triest - Portoroz - Piran - Koper - Lipica - Salinen Sečovlje - Görz
lade Daten
Beschreibung
pfeil nach unten

Salonzug Alpe Adria - Jesenice - Triest - Portoroz - Piran - Koper - Lipica - Salinen Sečovlje - Görz

Diese Bahnfahrt führt Sie in nostalgisch ausgestatteten Salonwaggons beschaulich und bequem entlang herbstlich eingefärbter Naturlandschaften, zur herrlichen Küste an die Adria. Spuren der K&K Monarchie findet man hier überall! 
Auf dem Programm stehen Ausflüge zur Saline Sečovlje, nach Triest zur Wallfahrtskirche Monte Grisa, Spaziergänge durch enge Gassen kleiner mediterraner Ortschaften an der Küste wie Piran, Izola und auch Koper. Nicht zu vergessen, die Besichtigung der Lipizzaner im Nationalgestüt Lipizza. Lassen Sie sich bei dieser Reise in eine unvergessliche Zeit entführen!

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Jesenice - Triest - Portoroz

Abfahrt mit dem Salonzug in Wien um ca. 05:00 Uhr über Bruck an der Mur nach Kärnten / Villach und durch die Karawanken nach Jesenice (ca. 30 min. Aufenthalt mit Möglichkeit zum Aussteigen). Anschließend Weiterfahrt vorbei am Bleder See und Bohinjska Bistrica nach Most na Soci. Durch das herrliche Smaragdtal (Soca oder auf italienisch Isonzo) fahren wir mit dem Salonzug nach Nova Gorica (mögliche Ankunftszeit: 14:00 Uhr). Von hier erfolgt die Weiterreise mit dem Bus ins ca. 60 km entfernte Triest, wo wir die Wallfahrtskirche Monte Grisa, mit herrlichem Blick über den Golf von Triest, besuchen.
Besuch der Wallfahrtskirche Monte Grisa.
Der Santuario di Monte Grisa, welcher Maria als Mutter Gottes und Königin des Himmels geweiht ist, wurde vom Baumeister Antonio Guacci nach einer Zeichnung des Erzbischofs von Triest, Antonio Santin, als Votivkirche infolge eines Gelübdes geschaffen, das der Erzbischof 1945 abgelegt hatte, nachdem Triest von den Bomben des 2. Weltkriegs verschont geblieben war.
Das Heiligtum wurde zwischen 1963 und 1965 gebaut und 1966 eingeweiht. Im Laufe der Jahre war es das Ziel vieler Pilgertouren, zu denen auch eine Pilgerreise von Papst Johannes Paul II. gehört, der das Heiligtum am 1. Mai 1992 besuchte.In Triest machen wir einen Rundgang auf der Piazza Unita d’Italia und ev. bleibt noch etwas Zeit für einen Besuch im Caffe degli Specchi. Anschließend Weiterfahrt nach Portoroz und Bezug der Zimmer im Life Class Hotel.(oder ähnlich)
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung! Erholen Sie sich von den vielen Eindrücken der Anreise, oder trinken Sie gemütlich einen Kaffee an der wunderschönen Promenade mit Blick auf´s Meer. 

2. Tag: Ausflug Piran

Nach der Frühstück erleben Sie die Stadtbesichtigung von Piran mit lokalem Reiseführer. Zu Fuß begeben wir uns am Meer entlang bis zum mittelalterlichen Städtchen Piran. Unter fachkundiger Führung eines lokalen Fremdenführers entdecken wir prunkvolle Paläste am Hauptplatz und enge, kühle Gassen der Altstadt.
Mittagspause im Restaurant Pavel I+II in Piran. ( ca. 2 Stunden)
Nachmittags Besichtigung der Domkirche des Hl.Georgs. Über der Stadt mit Blick auf Piran thront die Domkirche des heiligen Georg. Sie gibt Sicht auf drei Länder frei und ist das größte Kirchengebäude der Stadt. Die Domkirche wurde nach dem Schutzpatron der Stadt St. George benannt, der Piran vor einem heftigen Sturm gerettet haben soll. Obwohl die Kirche im 14 Jhdt. erbaut wurde, verlieh ihr ihr heutiges Aussehen erst die Barockrenovierung im 17. Jahrhundert. Im Inneren befinden sich zwei Skulpturen des Heiligen Georg und man kann ebenfalls eine reich geschmückte Holzdecke sowie die Domorgel und Wandmalereien bewundern, die von der venezianischen Schule beeinflusst wurden.
Weiters Besichtigung des Franziskanerklosters:
Das Minoritenkloster des Heiligen Franziskus wurde höchstwahrscheinlich noch vor dem Jahr 1301 gegründet, als die Minoriten bereits mit dem Bau der Kirche begonnen hatten. Das Kloster verfügt über eine reiche Sammlung an Musikliteratur und die alte Klosterbibliothek kann sich mit Büchern aus dem 15. Jh. rühmen. Bis heute leben im Kloster Franziskaner - sie kümmern sich um die Klosterkirche und bieten Seelsorge an.
Was die Akustik betrifft, hat der Kreuzgang in Slowenien wenig Konkurrenz. So ist es seit vielen Jahren ein beliebter Veranstaltungsort für verschiedene Musikveranstaltungen und veranstaltet regelmäßig Piran-Musikabende und das Tartini-Festival. Vom Kreuzgang aus gelangt man in die Pinacotheca, in der Gemälde venezianischer Künstler ausgestellt sind.
Anschließend Rückkehr nach Portoroz zu Ihrem Hotel.

3. Tag: Tagesausflug Koper Schifffahrt

Nach dem Frühstück, Busfahrt nach Koper Besichtigung und Rundgang über den Carpaccio Platz zum Tito Platz. Anschließend erleben wir eine Stadtrundfahrt und eine Weinverkostung mit Imbiss. Gegen Mittag genießen wir eine Schifffahrt entlang der Küste, bei der wir auch eine Muschelzucht in Strunjan, den Hafen von Koper und Portoroz von Meer aus betrachten können. Während der Rückfahrt mit dem Schiff nach Izola oder Koper gibt es eine Muschelverkostung mit Wein.

Anmerkung zu den Ausflügen an Tag 2. & 3.: Die Teilnehmer werden in 2 Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 besucht am 2. Tag Piran und am 3. Tag. Koper mit Schifffahrt. Und Gruppe 2 macht am 2. Tag Koper mit Schifffahrt und am 3. Tag Prian!

4. Tag: Lipica, Taverne Ingrid & Saline

Nach dem gemütlichen Frühstück erleben Sie die Anmut der Lipizzaner im Nationalgestüt Lipizza. Um 10.00 Uhr laden wir Sie zur Vorstellung der klassischen Lipica Reitschule mit besonderen Gästen ein. Nehmen Sie auch auf den Rundgängen teil und erleben Sie Lipica
"mal ganz anders"...!
Mittagessen werden wir heute in der Taverne Ingrid.
Anschließend fahren Sie nach Salinen Sečovlje. Dort erwartet Sie eine Führung der Salinen. An der kurzen slowenischen Küste gibt es heute nur einige wenige Küstenfeuchtgebiete und fast alle befinden sich an den Flussmündungen der kurzen istrischen Wasserwege. Einst gab es mehr Feuchtgebiete, jedoch wurden diese Mündungsgebiete in der Vergangenheit bei fast allen Küstenstädten in Salinen umgewandelt (die Salinen von Koper, Izola, Strunjan, Lucija und Sečovlje). Heute gibt es die Salinen nur noch in Strunjan und Sečovlje, darüber hinaus werden zu den Küstenfeuchtgebieten noch die Lagunen von Strunjan (Stjuža und Pretočna laguna), beide Seen in Fiesa, das Feuchtgebiet von Škocjan und das Mündungsgebiet des Flusses Rižana gezählt. Viele slowenische Küstenfeuchtgebiete sind zwar künstlichen Ursprungs, wurden mit der Zeit jedoch vollkommen von der Natur absorbiert. Die Salinen von Sečovlje sind heute das größte Küstenfeuchtgebiet (517 ha) und sind damit einer der bedeutendsten Orte für Nest- und Zugvögel. 
Rückfahrt zum Hotel.

5. Tag: Görz & Heimreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Check out und Ihre Fahrt geht heute nach Görz. Besichtigung der Sehenswürdigkeiten. 
Einst zu Österreich gehörend, wurde Görz (ital.: Gorizia) nach dem Ersten Weltkrieg Italien angeschlossen. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zur Teilung, wobei die Stadt bei Italien verblieb, während Neu-Görz mitsamt dem Monte Sante dem ehemaligen Jugoslawien zugeteilt wurde. Die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz liegt zwischen den Städten Udine und Triest und war wegen ihrer strategisch günstigen Lage bereits in der Antike ein multikultureller Ort. Heute beeindruckt Görz mit zahlreichen Kunstschätzen und architektonischen Highlights.
Anschließend heißt es leider Abschied nehmen, Sie besteigen mittags den Salonzug und nehmen wieder Ihren reservierten Sitzplatz im Salonwagon ein. Die Bahnfahrt geht auf gleicher Strecke wieder nach Linz zurück. Genießen Sie diese spezielle Sonderfahrt in dem überaus wunderschönen Ambiente und lassen Sie die Landschaft einfach an Ihnen vorüberziehen!
Sie werden bei Ihrer Einstiegstelle am Abend ankommen.

Das Resort besteht aus 6 zusammengeschlossenen Hotels, der Terme Portoroz, 11 Restaurants und Bars und dem Hotelstrand Meduza.
Nur wenige Schritte von dem renommierten Meduza Strand entfernte Hotels der höchsten Kategorie bieten Ihnen alles, unter anderem einen romantischen Meerblick, Wellnessurlaube in der Terme Portorož bis hin zu sportlichen Aktivitäten mit der Familie.  
Alle Zimmer sind geschmackvoll mit Bad/WC und vielen verschiedenen Annehmlichkeiten ausgestattet.
Der Urlaub bei uns zeichnet sich auch durch authentisches lokales Essen aus, dass auf moderne Weise zubereitet und mit einer mediterranen Prise gewürzt wird und durch geselliges Beisammensein begleitet mit gutem Kaffee, einer originellen Süßspeise oder einem bunten Cocktail. 
Zahlreiche Bars und Cafés bieten die Möglichkeit, am Strand, auf einer exklusiven Terrasse mit Meerblick und im gemütlichen Ambiente der Hotelbars Kontakte zu knüpfen, sich zu versüßen und zu erfrischen. 

Voraussichtliche Reiseroute:

Wien - WR Neustadt - Bruck - Knittelfeld - Villach - Karawankentunnel (Staatsgrenze Östereich / Slowenien) -   Jesenice – Wocheinerbahn nach Nova Gorica / Gorizia (Görz) 
(Zugstiegsmöglichkeiten entlang der Strecke werden ca. 1 Monat vor Abreise festgelegt)

Voraussichtliche Zugzeiten:

Wien Bahnhof ab 05:00 Villach ab 10:00 Goriza an 13:00h
Groriza ab 12:00 Villach ab 15:00 Wien an 20:00h
Die genauen Zeiten werden 1 Monat vor Abreise mit den div. Zustiegen koordiniert und abgestimmt.

GRATIS Buszubringer von Graz (Murpark, ca.: 06:00)  Linz (Bahnhof, ca.: 06:00) nach Bruck an der Mur.
GRATIS Buszubringer von Innsbruck und Salzburg nach Villach 

Wichtige Information zur Zugreise:

Kapazität der Salonwaggons: 47 Sitzplätze, Tischreservierung: 4er und 2er Tische. Jeder Waggon ist mit 2 Mitarbeitern bestückt, die für den Service der Gäste inklusive Bewirtung mit Speisen und Getränken verantwortlich sind.

Informationen im Überblick
pfeil nach unten
Rabatte & Angebote
pfeil nach unten
14228
14230
14229
Leistungen
pfeil nach unten

Leistungen:

  • Nostalgie Sonderzugreise von Wien nach Nova Gorica und zurück
  • Zustiege entlang der Strecke 
  • Reservierter Sitzplatz im Salonwaggon
  • Alle Bustransfers vor Ort laut Programm
  • 4 x Nächtigung inklusive Frühstück in den Life Class Hotels oder ähnlich
  • Stadtbesichtigung Triest & Besuch der Wallfahrtskirche Monte Grisa
  • Spaziergang & Besichtigung Piran
  • 3-Gang Mittagessen Restaurant Pavel 
  • Stadtbesichtigung der Schwesternstädte Izola & Koper
  • Kellerbesichtigung, Weinverkostung & Imbiss
  • Schifffahrt entlang der Küste mit Muschelverkostung & 1/4lWein, Wasser, Saft
  • Besichtigung Gestüt Lipica & Mittagessen Taverne Ingrid
  • Eintritt und Führung Salinen Sečovlje
  • Besichtigung Görz
  • Reisebetreuung ab/bis Österreich

Nicht inkludierte Leistungen: 

  • Zusätzliche Mahlzeiten, Getränke und Eintritte, Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Touristentaxen pro Person und Tag direkt vor Ort zu zahlen: ca.€ 2,80
  • Storno - und Reiseversicherung
Termin & Preise

kalender

kalender

reisende

reisenden
FILTERN
lade Daten


Unverbindliche Anfrage


jetzt anfragen
Zurück nach oben