Reisebericht als PDF herunterladen

Familien-, Abenteuer- & Tauch-Urlaub in Malaysia



Reisebericht Familien-Abenteuer und Tauchurlaub Malaysien

Unsere Reiseroute führte uns von München über Doha, weiter nach Kuala Lumpur und Tawau in den Nordosten von Borneo.

1. Tag: Anreise

Dank der Fluglinie Qatar Airways verging die Zeit über den Wolken wie im Flug. Da uns unsere beiden Söhne begleiteten, hatten wir schon etwas Bedenken wegen der langen Flugzeiten, doch durch das überaus freundliche Bordpersonal und das umfangreiche Filmprogramm erübrigten sich meine Sorgen.

2. Tag: Ankunft in Tawau und Weiterfahrt nach Semporna

In Tawau angekommen, wurden wir von einem netten Angestellten der Tauchschule SIPADAN SCUBA abgeholt und in das ca. 50km entfernte Semporna gebracht. Semporna ist eine kleine Hafenstadt im Nordosten von Borneo. Wir waren in dem neuen, sehr gepflegten, zur bereits erwähnten Tauchschule zugehörigen, Hotel untergebracht. Der Empfang war sehr freundlich und nach kurzer Zeit fühlten wir uns in der neuen Umgebung schon sehr wohl. Es gibt dort kaum Touristen, nur einige Taucher aus unterschiedlichen Nationen nützen Semporna als Stützpunkt für Ihre Tauchausflüge.

3.-5. Tag: Tauchausflüge und Tauchkurs

Von Semporna aus gelangt man relativ leicht mit dem Tauchboot zu den schönsten Tauchplätzen dieser Region. Man startet morgens um ca. 8:30 von der Tauchschule am Hafen aus und erreicht nach knapp einer Stunde mit den schnellen Tauchbooten die kleinen mit Palmen bewachsenen Inseln mit den Korallenriffen. Schon diese Bootstour dahin ist ein kleines Abenteuer und im Vorbeifahren geniest man die Blicke auf die Küste und auf die vielen bunten auf Stelzen gebauten Häusern der einheimischen Bevölkerung.

Unsere beiden Söhne (11 und 14 Jahre) begannen schon am ersten Tag mit dem Open Water Diver Kurs. Sehr gelegen kam Ihnen dabei der deutschsprachige Tauchlehrer (ein Österreicher) und so konnten Sie nach bereits 3 Tagen den Kurs erfolgreich abschließen. Den Theorieteil dazu hatten Sie bereits zu Hause via Internet absolviert.

In diesen 3 Tagen genossen wir die wunderschöne Tauchgänge nahe den Inseln Sibuan, Mabul und Sipadan. Sipadan gilt als einer der besten Tauchplätze weltweit. Jacques Cousteau drehte dort einige seiner bekanntesten Tauchfilme. 2004 wurde diese Insel in ein Naturschutzgebiet umgewandelt. Die Insel darf nur mehr zur Tageszeit von einer begrenzten Anzahl von Touristen besucht werden. Bei den Tauchgängen sieht man dort außer einer unbegrenzten Vielfalt von wunderschönen Korallenstöcken riesige Schildkröten, Weiß- und Schwarzspitzen Riffhaie, Schwärme von Barracudas und vieles mehr.

6.-8. Tag: Dschungelausflug

Nach 5 Tauchtagen führte uns unsere Reise schließlich weiter in den malaysischen Dschungel. Von Semporna aus fuhren wir mit dem Public-Bus ca. 5 Stunden in das Gebiet des Kinabatangan Flusses und blieben dort 3 Tage in der Nature-Lodge. Der Kinabatangan Fluss ist der längste Fluss Borneos und große Teile des Ufergebietes werden als Naturschutzgebiet geschützt.

Am Abend des ersten Tages unseres Dschungel-Trips fuhren wir mit einem kleinen Motorboot flussabwärts und konnten mit Hilfe eines einheimischen Guides viele unterschiedliche Affenarten und andere Tiere der Uferzone beobachten.

Der zweite Tag begann sehr früh, denn wir starteten um 6.00 Uhr morgens wodurch man das Erwachen des Dschungels vom Boot aus auf angenehme Weise miterleben konnte. Der restliche Tag verlief eher ruhig und wir nützten die Zeit um sich von den vergangenen Tagen zu erholen. Erst am späten Nachmittag fuhren wir mit dem Boot erneut stromabwärts und trafen zu unserem Glück in einem schmalen Seitenarm des Flusses auf eine Gruppe malaysischer Elefanten. Diese gelten als schon sehr selten und sind um einiges kleiner als Ihre afrikanischen und indischen Verwandten. Es war sehr beeindruckend diese ca. 40 Dickhäuter bei Ihrer Nahrungsaufnahme aus nächster Nähe zu betrachten. Zum Teil trennten uns nur mehr wenige Meter von den Tieren.

Am nächsten Tag ging es mit dem Public Bus wieder 5 Stunden zurück nach Tawau von wo wir unseren Rückflug leider wieder antreten mussten. Da wir in Kuala Lumpur 12 Stunden Aufenthalt hatten nutzten wir die Zeit und machten eine kurze Stadtbesichtigung. Die beiden Jungs waren vom China Market und von den Petronas Towers ebenso beeindruckt wie wir.

9. Tag: Heimreise

Am Ostermontag landeten wir letztendlich wieder voller Reiseindrücke in München.

Mit freundlichen Grüßen
Fam. Aitzetmüller

Stöbern Sie auch in weiteren Tauchreisen-Angeboten von Urlaubswelt.com. Wir beraten Sie gerne!

Verfasser

Fam. Aitzetmüller



Ähnliche Angebote
lade Daten

Zurück nach oben