Urlaubswelt » Reiseberichte » Inforeise Lissabon

  Reisebericht als PDF herunterladen

Inforeise Lissabon



Reisebericht - Städtereise Lissabon

Von TAP Portugal und BUZZ Portugal wurde ich zu einer Inforeise nach Lissabon und Umgebung eingeladen. Da ich Lissabon und Portugal noch nicht kannte, nahm ich diese Einladung gerne an.

2. November 2012: Flug Wien - Lissabon

Frühmorgens ging es los mit dem Transferbus vom „Salzburger Mietwagenservice“ zum Flughafen Wien. Der Flug mit TAP Portugal war sehr angenehm, dauerte aber doch 3 ½ Stunden.

In Lissabon wurden wir von der Agentur BUZZ-Portugal abgeholt und ins nahegelegene Hotel TIVOLI gebracht. Dieses Hotel liegt in einem neuen Stadtviertel, welches 1998 zur EXPO errichtet wurde. Auf einem ehemaligen Industriegelände entstand eine moderne Infrastruktur mit Wohnvierteln, Parks, Einkaufsmöglichkeiten usw.! Hier spannt sich auch die 15 km lange Brücke über den Tejo, die Ponte Vasco da Gama, eine der längsten Brücken Europas. Wir besuchten auch das „Ozeaneum“, das zweitgrößte Aquarium der Welt mit über 500 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten.

Am Abend besichtigten wir das Hotel SANA LISBOA, ein 4-Sterne-Hotel in zentraler Lage. Nach dem Abendessen ging’s noch in die angeblich „skurrilste“ Bar der Stadt – „Pavilhão Chines“, ein Besuch lohnt sich, ein kleines „Museum“ mit unzähligen Sammlerobjekten wie Zinnsoldaten usw…

3. November 2012: Stadtführung, Hotelbesichtigung, Fahrt nach Cascais

Den nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtführung, kurzer Spaziergang durch die Altstadt, Besuch der Viertel ROSSIO, ALFAMA, BAIXA. Leider blieb uns nicht viel Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, z.B. um mit dem ELEVADOR DE SANTA JUSTA von der Unter- in die Oberstadt zu fahren oder die Straßenbahnlinie Nummer 28 zu nutzen, angeblich ein touristisches Muss!!

Weiter ging’s dann nach Belém mit kurzer Besichtigung des Klosters „Mosteiro dos Jeronimos“, wo sich die Grabstätte des Seefahrers und Entdecker des Seewegs nach Indien, Vasco da Gama, befindet! Das Entdeckerdenkmal und den Torre de Belém haben wir nur beim Vorbeifahren mit dem Bus gesehen.

Zum Mittagessen waren wir im Hotel Pestana Palace zu einer Hotelbesichtigung geladen. Es gab den typischen Bacalhau (Stockfisch), der in Portugal angeblich auf 356 verschiedene Arten zubereitet werden kann.

Als kleine Beschäftigung konnten wir am Nachmittag bei einem Malworkshop unsere Kreativität beweisen. Wir sollten das Nationalsymbol von Portugal bemalen, den „Cork of Barcelo“! Obwohl man in Lissabon an jeder Ecke diesen Hahn sieht, wusste keiner unserer Gruppe bei diesem Malworkshop, wie genau dieser Hahn ausschaut. Die Ergebnisse konnten sich zwar sehen lassen, hatten aber mit dem Original CORK OF BARCELO wenig gemeinsam….

Danach besichtigten wir noch 2 Hotels im Zentrum von Lissabon, das 5-Sterne-Hotel TIVOLI LISBOA und das 4-Sterne-Hotel TIVOLI JARDIM. Das Tivoli Lisboa ist mir besonders in Erinnerung geblieben wegen der traumhaften „Skybar“ am Dach des Hotels mit traumhaftem Blick über ganz Lissabon.

Dann mussten wir Lissabon bereits wieder verlassen, weiter ging es nach Cascais ins Hotel Quinta Da Marinha & Villas Resort, wo wir die nächsten 2 Nächte verbrachten. Für Golfer ein perfektes Hotel: direkt angrenzend an das Resort befinden sich die beiden 18-Loch-Golfplätze Quinta da Marinha Golf Clube und Oitavos Golf Clube.

Am Abend fuhren wir zum Abendessen nach SINTRA in die TAVERNE DOS TROVADORES. Nach dem Essen bzw. bereits gegen Mitternacht startete das Abendprogramm in dieser Taverne, eine portugiesische Musikgruppe, die zum Teil auch den FADO spielten, den typischen Musikstil mit feurigen Gitarreros und herzzerreißendem Gesang. Die Stimmung im Lokal war sehr gut, jedoch um ca. 2.00 Uhr früh mussten wir in unser Hotel zurück, da wir ja am nächsten Tag auch wieder volles Programm hatten.

4. November 2012:

Diesen Tag starteten wir mit einer Jeep-Tour nach Sintra zum Schloss QUINTA DA REGALEIRA, ein Palast mit schönem Park, Brunnen, Türmchen und vielen Tunnels, durch die man zur besseren Orientierung nur mit Taschenlampen gehen sollte. Die Agentur „Extremo“ führte uns durch diese Anlage und wir mussten uns auf eine „Schatzsuche“ begeben.

Danach ging es mit den Jeeps über „Stock und Stein“ Richtung Sintra zum Hotel PENHA LONGA HOTEL & GOLF RESORT. Das First-Class-Resort der Ritz Carlton-Gruppe erstreckt sich auf einem 220 ha großen Areal auf dem Gelände einer 1335 erbauten Klosteranlage. Zum Hotel gehören die hoteleigenen 18- und 9-Loch-Golfplätze sowie ein wunderschöner Spa-Bereich! Eindeutig war für mich dieses Hotel das HIGHLIGHT aller Hotelbesichtigungen. Nach einem tollen Mittagessen im modernen Restaurant „Arola“ im renovierten Clubhaus konnten wir auf der Driving Range unter Anleitung eines Golf Pro versuchen, das Golfen zu erlernen bzw. Abschläge auszuprobieren. Wie sich herausstellte, war das nicht so einfach, würde wahrscheinlich doch einige Zeit in Anspruch nehmen um die Platzreife zu erlangen, damit ich die tollen Golfplätze nutzen kann.

Am Abend besichtigten wir noch das Hotel PALACIO ESTORIL. Das 1930 erbaute, traditionsreiche Haus bietet höchsten Komfort in eleganter Atmosphäre. Unzählige gekrönte Häupter waren bereits Gast in diesem Hotel, das zu den „Small Luxury Hotels of the World“ gehört. Mit einem wunderbaren Farewell-Dinner im Restaurant des Hauses wurden wir zum Abschluss unserer Inforeise nochmals so richtig verwöhnt.

5. November 2012: Rückreise nach Wien

Bis 11.00 Uhr konnten wir im Hotel Quinta de Marinha noch gemütlich frühstücken und ein bisschen das Hotel und die Umgebung erkunden, dann ging’s mit dem Bus zurück zum Flughafen (ca. 30 Minuten Fahrzeit). Mit dem Flug um 13.25 Uhr nach Wien endete diese Infotour nach Lissabon und Umgebung.

Mein persönliches Fazit dieser Reise:

Lissabon ist eine sehr interessante Stadt, reich an Geschichte und Kultur und vor allem durch die Nähe zum Meer und die milden Temperaturen im Winter ist diese Stadt bzw. auch die Umgebung das ganze Jahr zu empfehlen.

Da wir auf solchen Infotouren zeitbedingt meistens nur ein paar Sehenswürdigkeiten einer Stadt sehen, würde ich sehr gerne nochmals nach Lissabon fliegen, eventuell kombiniert mit einem Badeaufenthalt an der Algarve (nur 2 ½ Stunden von Lissabon entfernt). Die Orte Cascais und Estoril sowie Sintra möchte ich aber auch nochmals besichtigen und wer weiß, vielleicht gibt’s in späteren Jahren ein Wiedersehen auf einem dieser wunderschönen Golfplätze…

Lust auf Lissabon-Urlaub bekommen?
Urlaubswelt-Angebote für Lissabon finden Sie HIER.

Verfasser

090BunteUrlaubswelt16 KarinLohbergerPhotography2

Manuela Berger
+43 (0)7662/2345 - 16





Ähnliche Angebote
lade Daten

Zurück nach oben