Reisebericht als PDF herunterladen

Tauchsafari Nautilus One



Wir waren vom 29.11. bis 06.12. auf der Nautilus One und hatten eine wahnsinns Zeit.

Die Crew war prima, wir fühlten uns immer gut betreut und wir hatten viel Spass mit ihnen beim Wasserspringen, beim Barbequeue und beim Maledivischen Abend. Das Essen war auch für uns Vegetarier ein Traum und super lecker. Schon zum Frühstück, das meist nach dem Early Morning Dive eingenommen wurde, gab es Omelettes und Saft und was man halt so braucht.
Die beiden Guides, Ziad und Bernhard haben uns sicher durch´s Blau geleitet und auch die Briefings haben gepasst. Auch die anderen Gäste waren angenehm und eine eine nette Truppe aus Schweizern, Walisern, Engländern, Spaniern, Holländer und Deutschen.
Wir nahmen die Südroute von Male, über das Südmale Atoll und dem Süd Ari Atoll. Vor allem letzteres offenbarte Tauchplätze der Spitzenklasse, meist Tilas, und bescherte uns einige der besten Tauchgänge unseres jungen Taucherlebens. Das Highlight war zweifelsohne das Schnorcheln mit Walhaien und es waren gleich drei davon unterwegs. Fantastisch.

Leider keine Mantas, aber ansonsten fast alles was man sich als Taucher wünschen kann. Es gab natürlich Schildkröten, massig Weissspitzen, Adler- und Stechrochen, Napoleons, verschiedene Muränen, Octopus, all die geliebten bunten Rifffische, allerhand Hart- und Weichkorallen und Gorgonien und ein wenig was für Makrofans.
Ich persönlich hatte leider etwas Pech, da sich mein Unterwasser Videogehäuse nach dem fünften Tauchgang verabschiedete und ich somit die tollsten Tilas nur bewundern aber nicht filmen konnte. Der für uns beste Tauchplatz war, trotz fehlenden Grossfischen, das Dhega Thila im Südari Atoll mit Millionen von Glasfischen, Durchbrüchen, Überhängen und einem an farbenpracht nicht zu überbietenden Riffdach.
Wir hoffen, dass wir noch einmal die Möglichkeit haben, auf der Nautilus One ein paar Sonnenuntergänge zu geniessen.

Grüsse, Andi und Stella



Verfasser

Andi und Stella



Angebote
lade Daten

Lade Daten...
Zurück nach oben