Reisebericht als PDF herunterladen

Finnland im Winter - Winterzauber mit Prima Reisen


28.01.2019 - 31.01.2019



Nordischer Winterzauber in Finnland

Auf Einladung des Reiseveranstalters Prima Reisen unternahm ich einen FAM-Trip nach Finnland im Winter 2019. Gemeinsam mit zwei anderen Reisebürokollegen erkundeten wir das „Winterliche Lappland“. Wie es uns dabei ergangen ist? – Lesen Sie selber…

 

1. Tag - 28.01.2019

Montag

Früh morgens geht es los. Zuerst mit der ÖBB direkt zum Flughafen Wien Schwechat. Wir fliegen mit Finnair von Wien nach Helsinki. Dann zunächst mal gleich der erste Schock! „Cancelled“ steht bei unserem Weiterflug nach Kittilä in Nordfinnland. Es schneit extrem – womöglich ist das der Grund? Wir wissen es nicht, erfahren beim Service Desk von Finnair, daß wir umgebucht wurden auf den Flug am Abend von Helsinki nach Kittilä. Gut, was soll man machen! Dann ist das halt mal so! In der Lounge verbringen wir die Zeit sehr gemütlich. Endlich Abflug um zirka 22.00 Uhr mit einer A321 der Finnair. Wir landen nach einem kurzen Flug von rund einer Stunde auf dem modernen Flughafen von Kittilä/Levi. Beim Aussteigen aus dem Flugzeug kommt uns die Kälte entgegen. 30 Grad minus hat es heute. Gleich nach dem Betreten des Flughafengebäudes nehmen uns die Vertreter von Prima Reisen in Empfang. Mit einem modernen Kleinbus geht es nach Levi. Kurz das Gepäck aufs Zimmer und dann hinein ins Nachtleben von Levi. In Levi gibt es viele Bars und Restaurants!

 

2. Tag - 29.01.2019

Dienstag

Es ist spät geworden und daher haben wir unser Morgenprogramm abgesagt. Wir treffen uns an der Rezeption und unternehmen eine ausgedehnte Wanderung. Es hat immer noch rund 20 Grad Minus. Zuerst fährt einem die Kälte in alle Glieder, aber dann gewöhnt man sich schnell daran. In einer kleinen Hütte ist eine offene Feuerstelle. Schnell machen Dominik und Gottfried ein Feuerchen und grillen für uns Käsekrainer. Trotz dem Feuer wird es in der Hütte nicht wirklich warm, aber die Käsekreiner schmeckt und gut. Dann geht es zurück Richtung Hotel. Wir unternehmen einen Bummel durch Levi. Es ist eines der größten und bekanntesten Wintersportzentren in Finnland. Hier finden auch internationale Schirennen statt. Auf die Hügel, die maximal so zirka 500 Meter hoch sind führen moderne Sessellifte und Seilbahnen hinauf. Der Reiseveranstalter Prima-Reisen führt in diesem Winter auch regelmäßige Charterflüge nach Kittilä durch.

Wir besichtigen einige Hotels, die der Veranstalter in seinem Programm hat. Wir besichtigen das Hullu Poro. Es verströmt das typische skandinavische Flair. Wir selber wohnen im Levi Hotel & Spa.

Am Abend unternehmen wir eine Schneeschuhwanderung. Wir fahren hinauf auf den höchsten Punkt und wandern dann in einer Gruppe bis ins Tal. Es ist klirrend kalt, denke so gegen Minus 30 Grad wird es schon haben. Dennoch, man empfindet es nicht so wenn man sich bewegt. In einer Pizzeria genießen wir unser Abendessen.

 

3. Tag - 30.01.2019

Mittwoch

Das Frühstück im Levi Hotel & Spa ist super. Nach dem Frühstück Zeit zum Relaxen. Wir fahren auch zum Glas Iglo Hotel. Dreiundzwanzig dieser luxuriösen Glas Iglus stehen in einer traumhaften Winterlandschaft. Diese Iglus kann man mieten und wenn vorhanden das Nordlicht darin beobachten. Inmitten des Iglus steht ein Doppelbett, es gibt eine kleine Dusche und keine Kaffeeküche. Das Ganze ist mit Fußbodenheizung und Glasheizung kuschelig warm beheizt. Also wer einmal eine Arktische Winternacht unter freien Himmel verbringen möchte ist hier richtig!

Am Nachmittag dann eines unserer Highlights, die Fahrt mit dem Motorschlitten. Wir fahren rund zwei Stunden mit diesen Gefährten durch die verschneite Winterlandschaft. Die Fahrtstrecken sind schon ziemlich ausgefahren und so hüpfen unsere Motorschlitten hin und her. Man muß sich schon ein wenig konzentrieren, damit man nicht aus der Spur fährt. Es geht über einen zugefrorenen See zu einer idyllischen Hütte. Wir kehren ein. Es gibt Tee oder Kaffee und Donats. Im Inneren der Hütte befindet sich ein riesiger Kachelofen mit einem gewaltigen Brennraum. Nach zwei Stunden erreichen wir wieder Levi. Zum Abendessen sind wir in einem tollen Steak Restaurant eingeladen. Natürlich essen wir alle Renntiersteak. Am Abend unternehmen wir noch einen Bummel durch die Stadt und kehren nochmals in einer gemütlichen Bar ein. Getränke sind generell in Finnland teuer (ein Bier kostet so rund 7 bis 8 Euro). Es wird spät – denn wir haben ja viel zu besprechen!!

4. Tag - 31.01.2019

Donnerstag:

Nach dem Frühstück fahren wir mit der Seilbahn auf den Hausberg von Levi. Hier befindet sich das Porsche Experiance Hotel. Porsche hat sich hier ganz im Norden Europas eine Testumgebung für Ihre Autos geschaffen, das sie auch ihren Kunden anbieten. Das Hotel erreicht man mit einer Gondelbahn und über eine Privatstraße. Das Wetter ist heute herrlich. Man hat einen fantastischen Blick über die weiße Winterlandschaft mit ihren zugefrorenen Seen. Anschließend geht es zurück zum Hotel, wo schon unser Transferbus auf uns wartet.

Wir verabschieden uns von Gottfried Winkler Prima Reisen. Eine Freundschaft hat sich entwickelt und das ist ja für Geschäftsbeziehungen das Wichtigste.

Der Rückflug von Levi nach Helsinki ist pünktlich. Nur in Helsinki warten wir dann eine Stunde im Flugzeug, weil die Herren von der Operation die „weight and balance“ Berechnung nicht fertig hatten. In Wien erreichen wir aber dann trotzdem noch den Zug zurück nach Attnang.

 


Auch sehr interessant...


Verfasser

Harald Schobesberger



Angebote
lade Daten

Lade Daten...
Zurück nach oben